3. Liga: FC Goldach - FC Widnau 3:0 (08.10.2016)

Erster Saisonsieg

Nach einem doch eher missglückten Start, konnten die Goldacher endlich den ersten Sieg in der laufenden Saison einfahren.

Das Heimteam war von Beginn weg die spielbestimmende Mannschaft. Trotz einiger Absenzen und vielen Umstellungen fanden die Gelblauen sofort ins Spiel. Bereits nach fünf Minuten kommt Keller zum ersten Abschluss, verpasst aber das Ziel um wenige Centimeter. Nur eine Minute später stört Bargues Torhüter Keller im Strafraum, dessen Abschlag gelangt unglücklich vor die Beine von Abdoski, welcher den Ball zum 1:0 nur noch über die Linie schieben muss.

Nach einer Viertelstunde ist es wieder der omnipräsente Keller, der von der linken Seite von Jung perfekt angespielt wird, aber den Ball am Tor vorbei schiebt. Zum ersten Mal in der Startformation zeigt auch Hüttenmoser eine gute Leistung und ist immer wieder gefährlich vor dem gegnerischen Tor. So auch nach 20 Minuten, als er von rechts in die Mitte zieht und Torhüter Keller zu einer weiteren Parade zwingt. Auch Abdoski vergibt eine weitere Einschussmöglichkeit.

Nach einer guten halben Stunde kommen auch die Gäste vor das gegnerische Tor. Tapfer pariert aber den Abschluss von Kalmis in Extremis. Nach einer kurzen Druckphase der Rheintaler nehmen die Goldacher das Spiel wieder in die Hand. Wieder ist es Hüttenmoser, welcher mit grossem Einsatz Bargues zu einer guten Abschlussmöglichkeit verhilft. Dieser schiebt aber den Ball am Tor vorbei. Nach einem Angriff über die rechte Seite flankt Abdoski auf Keller, welcher zum verdienten 2:0 einschieben kann.

Nur wenige Minuten sind in der zweiten Halbzeit gespielt, als Jung über links zur Mitte spielt, wo Bargues das entscheidende 3:0 verpasst.Nach einer knappen Stunde kann sich Tapfer noch einmal auszeichnen, als der plötzlich allein vor ihm stehende Lakna den Anschlusstreffer markieren will. Hüttenmoser über rechts, spielt den freien Jung an, der aber scheitert am gut reagierenden Keller. Nur wenige Zeigerumdrehungen später kommen die Goldacher über Bargues zu einem nächsten Angriff. Sein Zuspiel auf Keller passt perfekt und wieder trifft der Kapitän zum Schlussresultat von 3:0.

Die Goldacher überzeugten über weite Strecken des Spiels gegen einen doch nicht ganz so starken Gegner. Am kommenden Sonntag spielen die Seebuben in Rheineck. Man darf gespannt sein, wie sich die Hafnertruppe da schlägt. (niederer)

Telegramm