3. Liga: FC Goldach - FC Schaan 2:0 (22.10.2016)

Zweiter Saisonsieg perfekt

Dank einer guten zweiten Halbzeit, siegen die Goldacher verdient gegen die Liechtensteiner aus Schaan.

Die Elf von Nathanael Staub startete besser ins Spiel. So war es vor allem der agile Lucas Eberle, welcher in der ersten Viertelstunde gleich dreimal zu guten Abschlussmöglichkeiten kam. Aber entweder war es die Goldacher Hintermannschaft um Torhüter Wüst, welche die Chancen vereiteln konnte oder die Liechtensteiner scheiterten an ihrem eigenen Unvermögen.

Nach zwanzig Minuten kamen die Gäste dem Führungstreffer noch näher und so rettete der Pfosten für den bereits geschlagenen Wüst.Auch beste Gelegenheiten liessen die Gäste liegen. So auch nach etwas mehr als einer halben Stunde, als Wüst einen Eckball unterlief, aber der alleinstehende Fabian Eberle den Ball ebenfalls verpasste. Kurz vor der Pause kamen die Goldacher zum ersten Mal gefährlich vor das Gehäuse von Pfleger und Keller nutzte die Gelegenheit zum sehr schmeichelhaften 1:0, was gleich auch das Pausenresultat bedeutete.

Zur zweiten Halbzeit kamen beide Mannschaften unverändert auf den Platz zurück. Das Heimteam kam dabei aber besser aus der Pause. So war es wiederum Keller, der auf Flanke von Hanselmann das Tor mit seinem Kopfball nur knapp verpasste. Aber auch die Gäste waren immer wieder gefährlich. Vor allem Fabian Eberle kam zu einigen guten Möglichkeiten. Nach einer Stunde wurde Jung im Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt. Hüttenmoser, dem im Spiel wenig gelang, trat an. Pfleger hielt den dezent geschossenen Strafstoss und hielt so sein Team im Spiel.

Das Heimteam kam nun aber immer besser ins Spiel und kam auch zu mehr Torchancen. Ein klasse Zuspiel des omnipräsenten und besten Goldacher Keller gelangte zu Hüttenmoser, welcher schön auf Bargues spielte. Doch sein Schuss wurde von der Gästeabwehr abgeblockt.

Das Spiel wurde ein bisschen ruppiger und beide Trainer brachten frische Kräfte. Nach einem Durcheinander im Strafraum der Gäste konnte Jung zum entscheidenden 2:0 für Goldach einschieben. Danach fiel nur noch Bargues auf, welcher nach einem herrlichen Zuspiel vom eingewechselten Mäder aber nur die Latte traf.

Die Seebuben siegten am Schluss verdient dank einer klaren Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit. Mit Rebstein in der kommenden Woche kommt ein weiterer Aufstiegsaspirant auf die Kellen. Man darf gespannt sein, ob die Mannschaft die Steigerung in dieser Woche weiter vorantreiben kann, um sich vom Tabellenende abzusetzen und doch noch etwas nach vorne schielen zu können. (niederer)

Telegramm